Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 Zur Person

 

 

 

 

 

 

1995: Studienabschluss als Diplom-Sozialpädagogin an der FH Köln mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit. 

Langjährige Tätigkeiten in einem Schulkinderhaus und als Koordinatorin eines Familienzentrums.

2006: Abschluss als Dipl. Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖDL), seitdem Durchführung lerntherapeutischer Fördermaßnahmen für Kinder mit LRS, Legasthenie und Dyskalkulie.

Fortbildungen: bis 2005 schwerpunktmäßig im Bereich der Wahrnehmungsförderung, Sprachförderung und Psychomotorik, seitdem regelmäßige Teilnahme an aktuellen Fachtagungen und Fortbildungen zu den Themen LRS und Dyskalkulie z.B.:

"Dyskalkulie in der Schule" (2019),  

"Rechenschwach, lernschwach, oder...? Qualitative Förderdiagnostik für Menschen mit diagnostisch-therapeutischen Aufgaben" (2018),

"LRS und Englischunterricht" (2018),

"Die Rolle des vestibulärpropriozeptiven Systems bei Blickmotorik, Haltung und Sprache" (2017),

"Training mathematischer Basiskompetenzen mit Formzahlbildern" (2017),

"Individuelles Training bei Schreib- und Leseschwierigkeiten" (2017),

"Elternberaterin und Elternbegleiterin zu den Bildungsverläufen von Kindern" (2014), "Entwicklungsbeobachtung und Entwicklungsdiagnostik in Frühförderung und Frühpädagogik" (2013).

 

Seit 2009: Durchführung von Themenabenden für Eltern in Familienzentren und Fortbildungen für Lehrer zum Thema Lese-Rechtschreib-Schwäche.

 

 Mitglied im DVLD e.V., Dachverband Legasthenie Deutschland

Mitglied im Kölner Arbeitskreis LRS & Dyskalkulie e.V.